PARTNERZUGANG

LOGINNAME

PASSWORD

Passwort vergessen?

RexXer ECU Tuning

Die bisher am meisten angewandte Methode zur Verbesserung der Motorabstimmung ist der Einbau eines Zusatzmoduls. Bei dieser Vorgehensweise müssen folgende Kriterien berücksichtigt werden:


  1. Aufwendige Installation an Fahrzeugen mit Verkleidung.
  2. Der Einbau zusätzliche Hardware bedeutet auch gleichzeitig zusätztliche mögliche Fehlerquellen.
  3. Das Zusatzmodul kann, da es auf die Signale der Originalen ECU angewiesen ist, diese nur zeitverzögert (auch wenn nur Millisekunden) an die Signalempfänger weitergeben (Einspritzdüsen, Drosselklappenpotentiometer, etc.). Dadurch ist keine 100% optimale Einstellung erzielbar.
  4. Eine Einflussnahme auf Einspritz-Zeitpunkt und Zündvorverstellung in "Echtzeit" ist nicht möglich.
  5. Im Falle der Erhöhung des Drehzahlbegrenzers mittels Zusatzmodul ist es nicht möglich Kennfeld und Vorzündung zu beeinflussen. Diese Parameter werden vielmehr, gemäß dem letzten Drehzahlbereich des Originalmaps in den Bereich um den erhöht wurde, hinein kopiert. Daher wird als kein reelles Mapping der Drehzahl angepasst generiert.
  6. Es ist unmöglich die Parameter der Lambda Sonde zu deaktivieren oder zu modifizieren.
  7. Die Auspuffklappen-Steuerung kann nicht deaktiviert werden.

Mit dem RexXer können all diese Unwegsamkeiten mittels einem spielend leichten "Ummappen" gelöst werden.

Neues Einspritzmapping notwendig ?

Bislang war es unmöglich, ohne den Einbau eines Zusatzmoduls einen individuellen Einfluss auf das Einspritzmanagement Ihres Motorrades zu nehmen. Der RexXer ermöglicht erstmals das serienmäßige Mapping Ihrer ECU in nur 3 Schritten gegen ein anderes auszutauschen. Und dies ohne ein am Motorrad verbleibendes Modul verbauen zu müssen.


1) Anschließen
2) original Map auslesen
3) Tuning Map einlesen - fertig!

Mit dem RexXer brauchen Sie ab sofort keine kostspielige, neue ECU mehr!

Lesen Sie einfach durch Anschließen des RexXer an Ihrem Inspektionsstecker das aktuelle Mapping aus und programmieren Sie die vorhandene ECU mittels "Tuning-Mapping" um. So lässt sich die Einspritzung optimal auf den Einbau von Zubehör-Schalldämpfern und -Luftfiltern abstimmen. Erst durch dieses Komplettpaket werden Verbesserungen von Drehmoment und Leistung erreicht!

Der RexXer verfügt im weiteren über verschiedene Funktionen:

Diagnose Funktion
  • Auslesen und Zurücksetzen der Fehlercodes
Wartung Funktionen
  • Service Anzeige zurücksetzen
  • TPS / Drosselklappenpoti - Stellung kann genullt werden
  • Sensorparameter können zurückgesetzt werden
  • Gemisch im unteren Drehzahlbereich kann manuell abgemagert bzw. angefettett werden

Im Augenblick kann der RexXer bei den meisten Modellen von Modellen von Ducati (ECU IAW 5xx, 15M/15RC, Conti M3C + Mitsubishi), Aprilia, Moto Guzzi (ECU IAW 5AM/15M/15RC), Moto Morini, Gilera, Piaggio,Peugeot, MV Agusta und Voxan ab ECU Generation 5xx, Triumph + KTM (ECU Keihin), Adiva, Derbi, Malaguti und Vespa (ECU MIU), Gas Gas + KVN (ECU IAW 15P) und BMW (ECU Bosch) eingesetzt werden.

Die Palette der mit dem RexXer bearbeitbaren Fahrzeuge wird ständig erweitert. Kurz vor der Realisierung stehen die Marken Harley Davidson und Kawasaki, Suzuki und Honda sind in Arbeit.


ACHTUNG

Bitte beachten Sie, dass Ihr aufgespieltes RexXer Tuning-Mapping bei einem Update mittels Tester oder einem anderen Programmiergerät ausser dem verwendeten, überschrieben wird. Der RexXer User ist in dem Fall zusätzlich blockiert und muss gegen Zahlung einer Servicepauschale von uns entsperrt werden.

RexXer „User“ bei Verwendung mit der Siemens M3C / Mitsubishi Melco ECU

WICHTIGE INFORMATION: Wir möchten Sie aus gegebenem Anlass darüber informieren, dass der RexXer „User“ bei der Verwendung mit der Siemens M3C ECU, wie sie in den Ducati Modellen Monster 696/796/1100 + EVO (alle Varianten) und Hypermotard 796/1100 EVO SP (alle Versionen) und bei der Mitsubishi Melco ECU, wie sie bei der Ducati MTS1200 (alle Varianten), Diavel (alle Varianten) und 1199 Panigale (alle Varianten) zum Einsatz kommt, dass serienmässige Mapping über den Inspektionsstecker nicht auslesen kann, da diese ECU-Typen die Funktion nicht ermölichen. Der RexXer „User“ liest hier ledigliche einen Dummy mit der in der ECU hinterlegten Seriennummer aus, damit er den Zugang erhält.

Wir konnten jedoch alle serienmässigen Mappings der betroffenen Modelle mit einem Spezialverfahren auslesen und sichern und stellen diese Datensätze beim Kauf kostenlos zur Verfügung um bei Bedarf das serienmässige Mapping wieder zurückspielen zu können. Dieses muss dann auf die gleiche Art und Weise wie ein Tuning-Mapping in den RexXer „User“ eingespielt werden, um die ECU anschliessend damit zu programmieren. Eine genau Anleitung zur Vorgehensweise ist beim den entsprechenden Modellen ab sofort im Lieferumfang enthalten!

Dadurch bedingt kann der RexXer „User“ nicht selbstständig vom Kunden entsperrt werden, wie es bei den bisherigen ECU-Typen der Fall war. Wenn der RexXer „User“ also für ein anderen Motorrad-Modell eingesetzte werden soll, muss zuvor das serienmässige Mapping auf die ECU gespielt werden, wie schon zuvor erwähnt und anschliessend das Gerät an den Händler oder direkt an Daniele Moto International eingesendet werden. Wir entsperren dann das Gerät kostenlos und senden es innerhalb von 15-20 Werktagen an den Kunden zurück.




ECM Titanium Map-Editor Anwendungsvideo

Deutsche Version
English version